Google+

«

»

Mülleinhausung

Mülleinhausung

 

Mülltonnen sind notwendig, aber nicht gerade schön anzusehen. Besonders freistehende Müllbehälter sind unansehnlich und können die ansonsten so gepflegte Umgebung richtig verschandeln.
Für dieses Problem gibt es aber eine Lösung: die Mülleinhausung (auch Mülltonnenbox, Müllbox oder Mülltonnenverkleidung genannt). Da Mülleinhausungen mehr Platz als freistehende Mülltonnen allein benötigen, sollte für solch ein Produkt natürlich genügend Platz vorhanden sein.

Vorteile der Mülleinhausung

 

 

Die Mülleinhausung versteckt Abfallbehälter mit einer Verkleidung und macht damit den Außenbereich attraktiver. Müllboxenverkleidungen dienen aber nicht nur der besseren Optik, sondern können noch um einiges mehr. Sie schützen den Müll vor Witterungseinflüssen, wie z. B. Regen, Schnee oder zuviel Sonneneinstrahlung und halten ungebetene Gäste, wie Ungeziefer, Mäuse oder Ratten, vom Abfall fern.
Wie sicher jedem bekannt ist, begünstigt vor allem die warme Jahreszeit die Entstehung unangenehmer Gerüche rund um freistehende Mülltonnen. Mit einer Mülleinhausung wird schlechter Geruch vermindert oder kommt erst gar nicht auf. Mülltonnenboxen sind aber nicht nur „Verstecke“ für Abfallbehälter, sondern können auch sicherer Aufbewahrungsort für Gegenstände, wie z. B. Outdoor Spielzeug, Gartengeräte oder Werkzeug sein.

Mülleinhausungen für jeden Geschmack

 

 

Mülleinhausungen gibt es in verschiedenen Größen, Farben, Fassungsvolumen, Befüllungsmethoden und Schließmechanismen. Einige Modelle verfügen sogar über einen Wasserablauf, Pflanzkorb, höhenverstellbare Füße oder ein absperrbares Schloss. Ein weiterer Unterschied zwischen Mülleinhausungen sind die verwendeten Materialien.
Die am häufigsten verwendeten Materialien sind:
  • Holz
  • Kunststoff
  • Metall
  • Edelstahl

 

 

Mülleinhausungen aus Holz

Mülleinhausungen aus Holz sind besonders preisgünstig, bleiben immer dezent im Hintergrund und passen zu (fast) allen Hausfassaden. Besonders beliebt sind sie in Städten, da sie auch immer etwas ländliches Flair verbreiten. Meist sind Mülleinhausungen aus Holz mit Kesselimprägnierungen versehen, die sie vor Wettereinflüssen schützen und für lange Lebensdauer sorgen. Trotzdem empfiehlt es sich, die Produkte zumindest 1 x pro Jahr mit einem Imprägnieröl einzulassen, damit das Holz auch vor Pilzbefall, Fäulnis und Schädlingen geschützt ist. Die Aufstellung einer Holz Mülleimerverkleidung ist relativ einfach und kostengünstig, da für das Aufstellen kein Kran o. ä. erforderlich ist. Mülleinhausungen aus Holz sind äußerst umweltfreundlich und lassen sich auch leicht entsorgen. Wer z. B. im Besitz eines Kamins ist, könnte das Holz sogar als Brennmaterial verwenden.

Mülleinhausungen aus Kunststoff

Eine Mülleinhausung aus Kunststoff zählt ebenfalls zu der preisgünstigeren Variante. Da es sie in den verschiedensten Farben gibt, steht für jede Außenfassade das passende Produkt zur Verfügung. Mülleinhausungen aus Kunststoff bestehen häufig aus Polypropylen, das sehr wetterfest und UV-beständig ist. UV-Schutz ist deshalb wichtig, damit der Kunststoff auch bei intensiver Sonneneinstrahlung nicht ausbleicht. Eine Mülltonnenverkleidung aus Kunststoff ist ziemlich leicht und lässt sich bei Bedarf auch mal auf einen anderen Platz verstellen. Darüber hinaus lassen sich die Produkte aus Kunststoff leicht pflegen: Bei leichten Verschmutzungen können sie mit dem Gartenschlauch abgespült werden. Stärkerer Schmutz lässt sich mit einer Bürste und etwas Allzweckreiniger beseitigen.

Mülleinhausungen aus Metall

Bei Mülleinhausungen aus Metall sind vor allem feuerverzinkte Produkte empfehlenswert. Im Vergleich zu anderen Metallen sind diese wetterfest, rostfrei sowie viel unempfindlicher gegenüber Kratzern und Stößen. Metall Müllverkleidungen sind sehr pflegeleicht: Bei Verunreinigungen genügt das Abwischen mit einem feuchten Tuch. Die Montage eines Mülltonnenhauses aus Metall ist für gewöhnlich unkompliziert, da die Produkte meist als Bausätze geliefert werden. Und auch das Entsorgen der Mülltonnenbox stellt kein Problem dar, denn Metall kann immer wieder eingeschmolzen und wiederverwertet werden. Mülleinhausungen aus Metall siedeln sich im mittleren Preissegment an.

Mülleinhausungen aus Edelstahl

Mülleinhausungen aus Edelstahl bestehen meist aus gebürstetem Edelstahl, der aufgrund seiner glatten, hochglänzenden Oberfläche besonders elegant wirkt. Neben der tollen Optik ist Edelstahl rostfrei und witterungs- sowie korrosionsbeständig. Die schmutzabweisende Oberfläche des Edelstahls benötigt nur einen minimalen Pflegeaufwand. Um Fleckenbildung vorzubeugen, sollte die Oberfläche aber dennoch von Zeit zu Zeit mit einem feuchten Mikrofasertuch gereinigt werden. Der Aufbau einer Mülleinhausung aus Edelstahl geht meist relativ einfach, da diese Produkte in der Regel schon vorgebaut sind. Mülltonneneinhausungen aus Edelstahl sind grundsätzlich immer etwas teurer als andere Varianten, halten dafür aber oft ein ganzes Leben lang.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>