«

»

Mülltonneneinhausung

Praktische und saubere Unterbringung von Mülltonnen, die Mülltonneneinhausung

 

Mülltonneneinhausungen sind in unterschiedlichen Materialien und Ausführungen erhältlich. Besonders witterungsbeständig sind sie aus Kunststoff und Metall. Die Materialien ermöglichen zudem auch eine leichte Reinigung. Bei der Vielfalt an Modellen fällt es dem Verbraucher oft nicht ganz leicht, sich für die zu seinem Haushalt passende Ausführung zu entscheiden. Wer sich für eine imprägnierte Mülltonneneinhausung aus Holz entscheidet, sollte sich dessen bewusst sein, dass diese circa alle zwei Jahre mit einem Holzschutz gestrichen werden müssen. Neben steril wirkenden Mülltonnenboxen aus Metall sind die Angebote aus Kunststoff oft farbig, anthrazit oder mit einem Holzmuster versehen. Diese sind aus relativ leichtem Kunststoff hergestellt und im Prinzip unzerstörbar.

 

Mülltonnenverkleidungen aus Kunststoff werden größtenteils aus Erdöl hergestellt. Erhältlich sind sie in unterschiedlichen Größen für jeweils ein, zwei oder drei Mülltonnen. Die Vorteile einer Mülltonneneinhausung aus Kunststoff sind die Optik, das leichte, robuste Material und die Tatsache, dass sie sich problemlos reinigen lässt. Ein klarer Nachteil gegenüber Boxen aus natürlichen Stoffen ist, dass sie nicht aus natürlichen Rohstoffen besteht. Mülltonnenboxen aus Kunststoff sind oft rundum geschlossen, was den Vorteil hat, dass weder Schmutz oder Schnee in das Innere der Behausung dringt. Von daher werden sie oft zweckentfremdet zum Beispiel für das Unterstellen von Gartenmöbeln und Ähnlichem. Zum Zweck der Reinigung werden die Mülltonnen ganz einfach nur hervorgezogen, eventuell heruntergefallener Müll zusammengekehrt und einmal kurz durchgewischt.

 

Unterschiedliche Größen für unterschiedlich große Haushalte

Bereits vor dem Kauf sollten sich Verbraucher darüber im Klaren sein, für wie viele Haushalte und dem entsprechen viele Mülltonnen die Mülltonneneinhausung reichen soll. Die meisten Haushalte verfügen über zwei Mülltonnen unterschiedlicher Größe (Liter). So gibt es Mülltonnen in der Größe von einhundertzwanzig Litern wie auch zweihundertvierzig Liter.

Mülltonneneinhausungen passend zum Gesamtbild der Umgebung

Mülltonnenhäuser aus Holz unterstreichen perfekt die eine natürliche Umgebung wie beispielsweise im Garten. Zu den schnell wachsenden Rohstoffen gehören beispielsweise Kiefer und Fichte. Diese Rohstoffe lassen sich leicht verarbeiten. Diese natürlichen Mülltonneneinhausungen werden meistens imprägniert angeboten. Durch das regelmäßige Auftragen von Holzschutzmitteln sind sie sehr witterungsbeständig. Zudem sind sie aus ökologischen Gründen sehr umweltfreundlich. Das Fassungsvermögen von diesen
Mülltonnenverkleidungen beträgt einhundertzwanzig und zweihundertvierzig Liter. Auch wer Mülltonneneinhausungen aus Metall bevorzugt, wird unter der Vielfalt an Angeboten fündig.

Vor- und Nachteile unterschiedlicher Materialien

Für welches Material sich der Verbraucher entscheidet, hängt natürlich von seiner individuellen Vorstellung ab. Schließlich haben alle Materialien ihre Vor-und Nachteile. Für die meisten ist es wichtig, dass die Materialien witterungsbeständig sind und in das Gesamtbild des Grundstücks passen. Dieses wiederum trifft für einige Materialien zu. Sie unterscheiden sich nur von ihrer Größe, der Optik und nicht zuletzt vom Preis. Mülltonnenboxen aus Kunststoff sind leichter in der Pflege, während die aus Holz optisch meistens ansprechender wirken. Einige Varianten sind sogar mit einem Carport für Fahrräder versehen oder verfügen über einen integrierten Gartenschrank. Jedoch für welche Mülltonneneinhausung sich der Käufer entscheidet, die Bandbreite hinsichtlich individueller Gestaltungsmöglichkeiten ist so vielseitig, dass sich für jede Aussenanlage ein passendes Modell findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>